Skip to main content

Naturix24 – Reine Lakritz, Starklakritze Bruchstücke – 250g Beutel

18,90 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Süßigkeiten Knabbereien

Die Süßigkeit Lakritze ist eine Pflanzenart, aus der dieses Naschwerk gewonnen wird. Sehr beliebt als Bonbon, in Tees oder Alkohol hat sich diese Leckerei zu einem festen Bestandteil des Alltags entwickelt. Ab und zu genascht, tut Lakritze dem Magen gut, da der Saft der Süßholzwurzel schon im alten Ägypten den Ruf hatte, heilende Wirkungen zu besitzen. Seit 4000 Jahren wird er in der Medizin angewandt und entwickelte sich dann auch zu der Süßigkeit, wie man sie heute kennt. Zudem ist sie kalorienarm – es heißt sogar, Studien bewiesen sogar, dass der Fettanteil im Körper sinken kann, wenn jeden Tag ein Stückchen ohne Schoko- oder Schaumüberzug davon verzehrt wird. Pro Tag sollten nicht mehr als 20-30 Gramm gegessen werden, da ansonsten der Blutdruck steigt. Leidet man bereits unter einem hohen Blutdruck, so sollte keine mehr zusätzlich gegessen werden, da es dies noch verstärken würde. Um sie herzustellen, wird die Süßholzwurzel zerrieben und anschließend mehrere Stunden ausgekocht. Der austretende Saft wird gesammelt und entdampft, sodass am Ende eine dunkle und zähflüssige Masse entsteht. Dies nennt man Roh-Lakritze, die dann weiter an die Produktionsstätten geht. Lakritze hat in der Regel 34 und 500 Milligramm Glycyrrhizin pro 100 Gramm enthalten. Unter der sogenannten Srarklakritze wird eine Art Sorte verstanden, die mehr als 200 Milligramm Glycyrrhizin pro 100 Gramm Lakritze enthält. Zwar gibt es in Deutschland keine Höchstgrenze für das enthaltene Glycyrrhizin, jedoch müssen sie bei mehr als den 200 Milligramm entsprechend gekennzeichnet werden. Handelt es sich um Starklakritze, so findet man also einen Hinweis auf der Verpackung. Dazu kommt ein Verzehrhinweis, da es sich hierbei um eine besonders starke Sorte handelt und für Kinder auf keinen Fall geeignet ist. Von der Starklakritze sollte nur wenig verzehrt werden, da sie bei übermäßigem Genuss noch extremer auf den Körper wirkt.